7 Tipps, mit denen du mehr aus deinem Netflix Abo rausholst

Seit September 2014 ist Netflix ganz offiziell in Deutschland verfügbar, ohne dass Tricks, wie ein VPN notwendig sind. Heute hat Netflix verkündet, dass im 4. Quartal von 2014 etwa 2,44 Mio. zahlende Abonnenten außerhalb der USA hinzugekommen sind. Ich denke man lehnt sich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn man behauptet, dass ein beachtlicher Teil davon von deutschen Nutzern stammt. Daher stelle ich hier mal ein paar Tipps zusammen, mit denen man mit Netflix noch besser Filme genießen kann.

1. Über neue Filme informiert werden

Netflix informiert nur selten per Email darüber, dass neue Filme oder Serien zur Verfügung stehen. Abhilfe schafft hier die Seite Allflix. Die Seite zeigt nach Datum sortiert an, wann welche Filme zu Netflix hinzugefügt werden. Praktisch ist hier die Möglichkeit den RSS-Feed der Seite zu abonnieren, um so beispielsweise auch unterwegs dank Newsreader Apps immer über neue Filme auf dem Laufenden zu bleiben.

2. Abo mit Freunden teilen

Ein Abo für 1 Gerät kostet bei Netflix 7,99€/Monat. Nimmt man aber in Kauf sich das Abo mit Freunden oder der Familie zu teilen, so kann man Kosten stark drücken. Das teuerste Abo für 11,99€/Monat erlaubt das gleichzeitige Schauen auf bis zu 4 Geräten. Somit würde jeder nur 3€/Monat zahlen. Ein positiver Nebeneffekt hierbei ist, dass bei einigen Filmen die „Ultra-HD“ Qualität zur Verfügung steht (4K Qualität). Über Benutzerprofile kann jeder der Teilnehmer Netflix nach seinem persönlichen Geschmack anpassen.

Theoretisch sind sogar 5 Nutzerprofile erlaubt, was den Preis auf 2,40€/Monat senken würde. Hierbei ist zu beachten, dass wenn bereits 4 Personen gleichzeitig Netflix schauen, die 5 Person währenddessen draußen bleiben müsste.

3. Bessere Bewertungen

Anstatt der internen Bewertung von Netflix ist es auch möglich Bewertungen der Film-Portale IMDb und Rotten Tomatoes für Filme und Serien anzeigen zu lassen. Dazu muss ein Browser-Addon (für Firefox, für Chrome) installiert werden. Da die Portale über große Datenbanken verfügen, funktioniert die Bewertung auch bei deutschen Filmen gut.

4. Vorlieben anpassen

Je besser die Algorithmen von Netflix den Nutzer kennen, desto besser kann es andere Filme, die dem Geschmack entsprechen vorschlagen. Es bietet sich daher an, möglichst viele Filme zu bewerten und auch das „Vorlieben-Profil“ einigermaßen zu vervollständigen. Anschließend kann man über Durchsuchen ein Genre auswählen und die Filme nach der besten Bewertung sortieren (Sortieren muss man leider jedes Mal neu, weil standardmäßig nach Vorschlägen für Sie sortiert ist). Netflix zeigt nun die Filme an, von denen es glaubt sie könnten dem Nutzer am besten gefallen.

5. Hotkeys benutzen

Einige Funktionen lassen sich über Tasten schneller erreichen, als durch Klicken. Dazu zählen:
Leertaste: Schaltet zwischen Play und Pause um
F Startet den Vollbildmodus ein, Escape beendet diesen
M schaltet zwischen Ton ein und aus um
– Mit den Pfeiltasten nach links/rechts kann vor- bzw. zurückspulen
– Mit den Pfeiltasten nach oben/unten lässt sich die Lautstärke ändern

6. Untertitel Anzeige ändern

Sind einem die Untertitel zu klein oder groß, oder gefällt einem die Farbe nicht, so kann man diese unter Ihr Konto > Untertitel Anzeige ändern. Die geänderten Untertitel werden dann auf allen Geräten, also auch auf dem Tablet oder dem Fernseher (wenn man beispielsweise einen Chromecast benutzt) wie gewünscht angezeigt.

Netflix Untertitel Einstellungen

7. Stream anpassen

Hält man Shift + ALT gedrückt und klickt dann auf das Video-Fenster, so wird ein Menü angezeigt, das verschiedene Einträge über Streaming-Optionen enthält (Funktioniert nicht auf dem Mac). Über den Stream-Manager lässt sich beispielsweise die Bitrate manuell ändern, falls ein Stream hakt. Über A/V Stats lassen sich die aktuelle Bitrate, sowie Informationen über den CPU und Speicherverbauch ablesen.

Netflix Stream Manager

Kommentare